Herbstsalon 2014

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution präsentieren die gleichnamige Stiftung und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz den sechswöchigen Herbstsalon 2014.

Neben den zahlreichen Dokumentar- und Spielfilmen aus und über die DDR, die täglich im Ausstellungspavillon gezeigt werden, beinhaltet der Salon auch eine Freilicht-Fotografieausstellung mit dem Titel Majdan – Ukraine – Europa. Der Fotograf Vladyslav Musienko, selbst Ukrainer, dokumentierte vom November 2013 bis Januar 2014 die Proteste und den Kampf seiner Landsleute für Freiheit auf dem Majdan in Kiew. Einige dieser Fotos sind nun auf dem, dadurch für kurze Zeit wieder belebten, Leuschner Platz zu sehen. Die großformatigen Farbaufnahmen, die an metallenen Stellwänden präsentiert werden, zeigen in beeindruckenden Bildern sowohl Protestierende, Verletzte und Helfer als auch die Miliz und die gewaltsame Räumung des Majdan.

Die Ausstellung setzt damit die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit in der Ukraine in Bezug zu den Geschehnissen in Leipzig im Herbst 1989 und verweist einmal mehr auf die Aktualität der Thematik.

Der Herbstsalon 2014 soll dazu dienen, verschiedene Perspektiven zu eröffnen, Informationen zu liefern und Diskussionen anzuregen. Dieses Konzept geht auf.

herbstsalon_1

herbstsalon_4

Herbstsalon_2

herbstsalon_3

herbstsalon_5

Das gesamte Programm des Herbstsalons 2014 findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*