Ausstellungstipps

In der anderthalb. Ladengalerie und Werkstatt (Merseburger Straße 37, Leipzig) findet momentan die Ausstellung ’sun stands still‘ statt. Gezeigt werden hier Fotografien der rumänischen Fotografin Patricia Morosan, die sie auf einer Reise 2015/16 durch Rumänien, Polen, Portugal und Deutschland aufnahm. Dabei sind jedoch weniger die konkreten Orte an sich von Bedeutung, sondern die Begegnungen und Geschichten, die ihren Weg kreuzten.

Noch bis zum 21. Januar 2017 habt ihr die Chance, die Fotografien live zu sehen. Und wer jetzt schon mal einen ersten Einblick in die geheimnisvollen Arbeiten von Patricia Morosan gewinnen möchte, der sollte unbedingt mal auf ihrer Website vorbei schauen.

Screenshot http://patriciamorosan.com/gallery/monologue-for-3-voices/

Auch die Josef Filipp Galerie beginnt das neue Jahr mit zwei spannenden Fotografie-Ausstellungen.

So sind ab dem 14. Januar hier zum einen unter dem Titel Et in Arcadia ego Arbeiten von Thomas Steinert zu sehen. Der Fotograf studierte von 1972 bis 1977 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst. Sein Sujet war die Alltagsrealität in der DDR, die er nüchtern und zugleich einfühlsam in seinen Arbeiten dokumentierte. Nach 1990 widmete er sich anderen Themen und begab sich zum Beispiel auf die Spuren Friedrich Nietzsches.

Zum anderen werden Stillleben-Fotografien von Jill Luise Muessig ausgestellt. Auch sie hat Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst studiert. Im Fokus ihrer Bilder stehen zumeist die Themen des Sammelns, Bewahrens und Ausstellen. Dabei sind ihre Stillleben unverkennbar von der flämischen und niederländischen Malerei der Renaissance und des Barocks inspiriert.

Ein Thema, welches auch uns seit geraumer Zeit sehr beschäftigt. Nur zu gern erinnern wir uns an unseren Ausflug in die Kunstsammlung Zwickau, wo wir die Ausstellung ‚Carl Schuch und die zeitgenössische Stillleben-Fotografie‘ gesehen haben. Nachlesen könnt ihr das im Übrigen hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*